Zertifikat zur „Angehörigenfreundlichen Intensivstation“

Wir gratulieren den Pflegenden der Intensivstation im Eduardus-Krankenhaus Köln ganz herzlich zur Verleihung des Zertifikates

v.li.n.re: Holger Grießbach, Geschäftsführer, Luci Müller, pfleg. Leitung der Intensivstation, Lea Frank, Gesundheits-und Krankenpflegerin, Heike Grützmacher, Pflegedienstleiterin, Ali Zarouali, Fach-Gesundheits- und Krankenpfleger für Anästhesie- und Intensivpflege, Fotograf: Michael Albers

Im Rahmen der seit 2007 laufenden Initiative „Angehörigenfreundliche Intensivstation“ sind mittlerweile rund 200 Intensivstationen zertifiziert worden. Mit dem Zertifikat „Angehörige jederzeit willkommen“ will der Verein   http://www.stiftung-pflege.info/stiftung/   Pflegende auf  Intensivstationen ermutigen, die Erkenntnisse, die in pflegewissenschaftlichen Arbeiten gewonnen wurden, in die Praxis umzusetzen.

Dass auf Intensivstationen die Angehörigen jederzeit willkommen sind, ist eine Grundvoraussetzung dafür, den Angehörigen als Teil des therapeutischen Konzeptes für den Intensivpatienten zu integrieren.

Der Angehörige spielt als vertrauter Mensch für den Intensivpatienten eine besondere Rolle und trägt wesentlich zur Genesung von Patienten bei

 

Lesen Sie hier die Pressemeldung.

 

Kontakt

Gabriele Wenz
Referentin für Öffentlichkeitsarbeit
Akademische PR-Beraterin
Tel.: 0228/ 26 90 124
Fax: 0228/ 26 90 129
gabriele.wenz(at)schwesternschaft-bonn.drk.de