Dank für soziales Engagement am Weltrotkreuztag

Die DRK-Schwesternschaft Bonn bedankte sich bei ihren derzeitigen FSJ-Teilnehmern mit einer FSJ-Challenge

“Los, los, ihr schafft das schon!” mit diesen und ähnlichen Rufen feuerten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) bei der ersten FSJ-Challenge im Garten der DRK-Schwesternschaft Bonn an.

Rund 250 Teilnehmer/innen in zehn FSJ-Seminargruppen aus der Region traten beim Menschkicker, Wikinger-Schach, Völkerball, Denksportaufgaben rund um das Rote Kreuz und einem Spaßparcours gegeneinander an und stellten ihren Teamgeist unter Beweis. 

„Wir freuen uns sehr, dass die Freiwilligen heute dieses Event gestalten. Es ist uns wichtig, mit ihnen im engen Austausch zu sein. Dazu gehören auch Spiel, Spaß und sie mal ein bisschen zu verwöhnen. Am heutigen Weltrotkreuztag wollen wir einmal „Danke“ sagen. Denn es ist ja nicht selbstverständlich, dass sich die Jugend sozial engagiert,“ erklärte Oberin Dr. Frauke Hartung. 

Mit Musik, guter Laune und bei sommerlichen Temperaturen meisterten die jungen Leute ihre Aufgaben mit Bravour. Das gemeinsame Mittagessen bot ausreichend Gelegenheit, neue Leute kennenzulernen und sich auszutauschen.

Zur Siegerehrung gab es noch eine kleine Überraschung: Die Kölner Gospelsängerin Marie Enganemben, die sich als FSJ-Botschafterin engagiert, ehrte die drei Siegerteams aus Bonn, Köln und Euskirchen musikalisch und lud das begeisterte Publikum zum Mitsingen ein.

“Ein schöner Tag, der viel Spaß gemacht hat!” “Super Event!” “Es war ein rundum gelunger Tag!” "Unbedingt im nächsten Jahr wiederholen!" So und ähnlich klangen die vielen positiven Rückmeldungen zum Ende der Veranstaltung. An dieser Stelle gilt unser Dank allen Beteiligten, die zu diesem Erfolg beigetragen haben!

Hier geht`s zur Bildergalerie.

 

 

 

Kontakt

Gabriele Wenz
Referentin für Öffentlichkeitsarbeit
Akademische PR-Beraterin
Tel.: 0228/ 26 90 124
Fax: 0228/ 26 90 129
gabriele.wenz(at)schwesternschaft-bonn.drk.de